Samstag, 2. August 2014

Doc´s Indisches Curry


Heute abend gab´s mal wieder mein absolutes Lieblingscurry, dass ich vor über einem Jahr auf diesem Blog gefunden habe:


Es wird bei jedem Mal kochen immer besser. Aber heute abend war es wirklich besonders lecker. Ich habe auch gleich meinen neuen WMF-Wok ausprobiert, den ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe und das Curry ist wieder echt der Hammer geworden! Mjam mjam...

Das witzige ist, ich habe 2011 auf dem Ring unsere "Rocker" auf dem Zeltplatz auch damit verköstigt und die waren begeistert davon...Mal was anderes als Dosenfraß...und vor allem VEGAN! ;-)

Ich habe heute mal ein bissl abgeändert und das kam dabei raus:

Zutaten für 2-3 Personen:
  • 1 mittlere Zucchini
  • 1 Mini Brokkolikopf
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 3 Tomaten
  • 1/2 Glas Kichererbsen
  • 1 rote Paprika
  • Ingwer (ca. 1-2 cm)
  • 300 ml Kokosmilch
  • 1 EL Tomatenmark
  • Gewürze: Garam Marsala, Kreuzkümmel, Curry Mischung, Salz, Pfeffer
  • Öl
  • Mie Nudeln ohne Ei
  • Wer mag: 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe

(Man kann das Rezept noch mit 1 Zwiebel + 1 Knoblauchzehe verfeinern, darf ich derzeit nicht essen...deshalb wurde es weggelassen.)

Zubereitung:

Das ganze Gemüse wurde von mir nach Belieben in mundgerechte Stückchen geschnitten. Außer die Karotte, die wird grob reingeraspelt! 

Öl erhitzen und etwas Garam Marsala mit Kreuzkümmel zusammen in den Wok geben und solange schmurgeln lassen, bis es schön aromatisch duftet <3

Eigentlich kommt jetzt die Zwiebel und der Knofi zum Einsatz, aber wie gesagt...ging in meinem Falle nüschd...

Das Gemüse habe ich in dieser Reihenfolge hineingegeben:
Zucchini, Paprika, Brokkoli (braucht man nicht vorher zu garen, wenn man kleine Rösschen schneidet), Karotte und Ingwer reingerieben und zu guter Letzt die "Chickpeas"...sprich Kichererbsen zugeben :-)



Das ganze dann auf mittlerer Stufe garen, bis das Gemüse so weich ist, wie man es am liebsten mag...Jeder  mag das ja unterschiedlich von der "Bissigkeit". 

Dann gebe ich das Tomatenmark hinzu und gieße die Gemüsemischung mit Kokosmilch auf. Das ganze wurde nochmal mit 1 TL Curry von Alnatura, Ursalz & Pfeffer aus der Mühle abgeschmeckt und kurz aufgekocht. 

Zum Schluss die Mie-Nudeln nach Packungsanweisung garen. Aber Vorsicht, manche Mie-Nudeln sind mit Ei! Ich habe meine bei Alnatura gekauft. Allerdings gabs die nur im neuen Markt, der ist größer...in der kleinen Filiale gibts die leider bei uns nicht. Ich häng´ mal ein Foto von meinen Nudeln mit an, falls jemand wissen möchte, was für welche ich benutzt habe! Ansonsten werden die Nudeln auf einem Tellerchen drappiert mit Soße übergossen und anschließend in "wohlduftender" Atmosphäre schnabbuliert....




Bon Appetit ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen